Kanton Solothurn - Hasenmatt

Höhe
Gebirge
Lage

Dauer
Aufwärts
Abwärts
Strecke
Wanderskala
Hochtourenskala

1445 m.ü.M.
Jura
Kantone SO, AG

4,5 Stunden
850 m
850 m
14 km
T1

Tourenbeschreibung

Lommiswil – Schauenburg – Müren – Hasenmatt – Parkplatz Burgbüelstrasse – Lommiswil

Die Tour auf den höchsten Gipfel vom Kanton Solothurn startet im schönen Lommiswil ca. 5 Min Fahrweg von Solothurn entfernt. Lommiswil ist auch per Zug einfach zu erreichen. Das Ziel ist von Lommiswil klar erkennbar. Immer nach oben! 🙂

Der Weg führt einfach und nicht streng immer stets nach oben. Mann wird immer wieder in der Ruhe von vorbei brausenden Autos gestört, da es leider möglich ist, bis relativ weit nach oben mit den Auto zu fahren. Für faule Hike&Fly aber durchaus auch sinnvoll. 🙂 Der Weg ist entsprechend breit und leicht zu laufen.

Zwischendurch gibt es immer wieder Abkürzungen die einladen dem Autoverkehr auszuweichen. Durch schöne Abschnitte im Wald mit viel Bärlauch und Sicht nach Solothurn geht es weit nach oben bis zur Anhöhe der Schauenburg wo eingekehrt werden kann.

Von hier geht es nochmal steil nach oben, wobei hier kein Verkehr mehr hochkommt. 🙂 Bis hoch zum Scheitel wo der Wanderwegweiser noch eine gute halbe Stunde zur Hasenmatt anzeigt. Bei thermischem Wetter kreisen bereits die ersten Gleitschirmpiloten ihre Runden.

Nun wird der Weg etwas steiler und nimmt teilweise T2 Charakter an. Von hier aus ist auch der Weg in Rot-Weiss-Rot angegeben. Nach einer kleiner Traverse dem Hang entlang kann auch schon das grosse Gipfelkreuz der Hasenmatt auf 1445 m.ü.M. entdeckt werden. 

Dem Kamm kann noch weiter gefolgt werden und geht dann in schönem Rundumweg zurück zur Ausgangslage. Die Wanderung eignet sich wirklich für jedermann und vor allem auch für Gleitschirmpiloten die den Jura von einer anderen Perspektive betrachten möchten.

 

Ausgesetztheit
Schwierigkeit
Fitness

Ausrüstung

Bergschuhe
ggf. Wanderstöcke
Verpflegung aus dem Rucksack
Gleitschirm

Öffentlicher Verkehr und Parking

Wer mit dem Zug anreist, kann von Solothurn bequem bis nach Lommiswil reisen. Von hier aus kann die Tour ebenfalls gestartet werden und ist nicht markant weiter als beschrieben. 

Weiter gibt es viele Möglichkeiten rund um Lommiswil zu parkieren. Wir empfehlen jedoch immer mit dem Zug anzureisen, da wir besonders hier am Fusse der Hasenmatt bereits schon genügend Verkehr erleben durften.

Übernachtung

In Lommiswil gibt es wahrscheinlich nicht viele Übernachtungsmöglichkeiten, weshalb wir hier auf das Angebot von Solothurn verweisen. Eine weitere Möglichkeit wäre unterwegs auf halber Strecke im Naturfreundehaus Schauenburg zu übernachten. 

Weitere Tourentipps

Für ambitionierte Berggänger kann die Tour noch ausgeweitet werden auf die Stallfluh, welche im Aufstieg zur Hasenmatt bereits gut am Gipfelkreuz sichtbar ist.