Kanton Wallis - Dufourspitze

Höhe
Gebirge
Lage

Dauer
Aufwärts
Abwärts
Strecke
Wanderskala
Hochtourenskala

4634 m.ü.M.
Monte Rosa Massiv
Kanton VS, Italien

2 Tage
2100 m
2500 m
20 km
T6
ZS/III

Tourenbeschreibung

Rotenboden – Monte Rosa SAC – Obere Plattje – Monte Rosa Gletscher – Westgrat – Dufourspitze

Die Tour auf den höchsten Gipfel des Kanton Wallis sowie auch gleichzeitig der Schweiz beginnt im legendären Städtchen Zermatt. Mit der Gornergratbahn gehts hoch von Zermatt bis in die Station Rotenboden auf rund 2’800 m.ü.M.. Das Panorama auf das Monte Rosa Massiv ist bereits hier Atem beraubend.

Voll bepackt für eine mehrtägige Bergtour gehts in Richtung Monte Rosa SAC Hütte die bei Rotenboden gut beschildert angegeben ist. Der neue Zustiegsweg zur Monte Rosa SAC dauert ca. 3.5 Stunden. Reserviere unbedingt einen Schlafplatz in der Monte Rosa SAC. Diese ist jeweils sehr gut ausgebucht. Nach einem guten Znacht in der Hütte würden wir den Wecker für den Gipfeltag jeweils sehr früh stellen. Wir empfehlen dir spätestens die Monte Rosa SAC um ca. 03:00 Uhr zu verlassen. 🙂 Na dann gute Nacht! 

Los gehts nach dem Frühstück über Blockgestein in Richtung obere Plattje. Dort schnallst du am besten man die Steigeisen und Seil an. Für die nächsten zwei Stunden geht es entlang des Monta Rosa Gletschers nach oben. Den Silbersattel kannst du schon bald in der Dämmerung erkennen.

Du folgst dem Normalweg und haltest dich an den Westgrat. Empor in bis zu 40° steilem Firn geht es in luftiger Höhe steil entlang dem Grat. Der Grat teilt sich etwa in 4 Teile auf, wobei sich dieser immer wieder mit steilem Firn und Block-/Gratkletterei bis zum III Grad abwechselt. Nach ca. 6-7 Stunden solltest du spätestens den höchsten Gipfel unserer Kantone und der Schweiz erreicht haben. Willkommen auf der Dufourspitze auf 4’634 m.ü.M.

Vis-a-vis steht die Dunantspitze welche nur gerade 2 Meter kleiner ist. Da die Dufourspitze sehr weitläufig und anstrengend ist, kannst du selber entscheiden, ob noch das Nordend in Angriff genommen werden kann. Ansonsten schnell wieder auf gleichem Weg hinunter. Die Abseilstelle ist Stand Heute aufgrund eines Felssturzes nicht mehr vorhanden. Ebenfalls das Gipfelkreuz ist nicht mehr an Ort und Stelle. 🙂

Der Rückweg zieht sich in die Länge und bedarf einer wirklich guten Kondition. Allenfalls solltest du eine weitere Übernachtung in der Monte Rosa SAC in Betracht ziehen. Eine natürlich viel entspanntere Variante zurück nach Zermatt zu kommen ist mit dem Gleitschirm. Der Silbersattel bietet sich gerade dazu an los zu fliegen. 🙂 

 

Ausgesetztheit
Schwierigkeit
Fitness

Ausrüstung

Komplette Hochtouren Ausrüstung
Kletter- /Hochtourengurt
Eisschraube
Steigeisen
Kletterseil
Div. Bandschlingen und Karabiner
Pickel
Wanderstöcke
Verpflegung aus dem Rucksack
Gleitschirm 🙂

Öffentlicher Verkehr und Parking

Zermatt ist bekanntlich Auto frei. Demnach kannst du dein Auto in Täsch parkieren und mit dem Zug von Täsch nach Zermatt reisen. In Zermatt kannst du dich zu Fuss oder mit den elektro Taxis und Bussen bewegen.

Von Zermatt nach Rotenboden geht es ebenfalls mit dem Zügli nach oben.

Übernachtung

In Zermatt gibt es genügend Übernachtungsmöglichkeiten. Von der einfachen Jungendherberge bis hin zum 5* Tempel findest du hier alles.

Für die Tour auf die Dufourspitze solltest du unbedingt in der Monte Rosa SAC reservieren. Die Hütte ist normalerweise immer sehr gut ausgebucht. 

 

Bergführer

Folgend sind einige Bergführer aufgelistet, welche dich auf dieser Tour unterstützen können. Scheue dich nicht einen Bergführer zu kontaktieren. Die geben dir auch mal so einen guten Tip. 🙂

Alpenzielplus
Höhenfieber
Zermatters

Weitere Tourentipps

Die Dufourspitze wird auch häufig aufgrund der Tourenlänge als Skitour begangen. Die Tour sollte nur von sehr erfahrenen Tourengängern in Angriff genommen werden. Denke daran, dass die Monte Rosa SAC im Winter nur beschränkt verfügbar ist. Kläre unbedingt vorher die Möglichkeiten ab.